Bobo-Dioulasso

In Bobo möchten wir die alte Moschee anschauen, die im sudanesischen Stil erbaut wurde. Hier machen wir die Erfahrung, dass der Tourismus keinen guten Einfluss auf das Volk der aufrichtigen Menschen, wie Burkina Faso übersetzt heißt, hat. Schon beim Parken werden wir angesprochen, ob wir die Altstadt anschauen möchten. Das kostet Eintritt. Hm? Eintritt für ne Altstadt? Oder in die Moschee gehen möchten. Das kostet auch. Ok, schon etwas verständlicher.

Die Methoden sind etwas Drückermäßig und man lässt uns kaum Luft zum Atmen…. Wir sagen, dass wir erst mal um die Moschee herum gehen möchten. Alleine!

Kaum einmal drum herum gelaufen, steht unser “Freund” schon wieder parat.

Für eine Besichtigung des Inneren der Moschee muss der Imam aus der Koranschule gerufen werden. Dieser verlässt seinen Unterricht und eilt herbei. Es gibt ja wohl Geld zu verdienen. Da er nur französisch spricht, wir ja aber nicht, bräuchten wir noch unseren “Freund” als zusätzlichen Guide. Jeder möchte natürlich bezahlt werden. Wir sagen, dass wir nur gucken wollen und gehen mit dem Iman in die Moschee. Dort möchte er zusätzlich zum Eintritt noch ein wenig Geld für sich. Nach langem Palaver, führt er uns auch so herum. Doch am Ende möchte er doch wieder Geld. Auch der Junge, der ungefragt auf unsere Schuhe (die sehr sicher im Inneren der Moschee standen) aufgepasst hat, möchte Geld. Jetzt wird uns die Sache endgültig zu anstrengend. Wir bezahlen den offiziellen Eintrittspreis und weigern uns der Nepper Schlepper Bauernfänger Manier klein beizugeben.

Burkina Faso0690Burkina Faso0693Burkina Faso0694Burkina Faso0695Burkina Faso0697Burkina Faso0707Burkina Faso0711Burkina Faso0718Burkina Faso0719Burkina Faso0722Burkina Faso0723Burkina Faso0724Burkina Faso0730Burkina Faso0732Burkina Faso0734Burkina Faso0691Burkina Faso0756Burkina Faso0702

Draußen sind Kinder, die sich wieder gerne fotografieren lassen.

Burkina Faso0738Burkina Faso0740Burkina Faso0742

Durch die Altstadt sind wir –sozusagen durch den Hintereingang- dann doch noch gelaufen. Ohne Guide.

Angeblich steht hier das älteste Haus Bobos. Nun denn. Ich glaube, im westlichen Afrika muss man nicht wirklich Städte besichtigen… Sehenswert waren die gegrillten Raupen und die Steine…beides haben wir nicht gekostet.

Burkina Faso0747Burkina Faso0748Burkina Faso0749Burkina Faso0750Burkina Faso0753Burkina Faso0754

Verkehrschaos in Bobo:

Burkina Faso0766Burkina Faso0849

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.