Casamance–Rebellen, Kesskess und die Kokosnuss

Oh ja – man hat uns gewarnt vor der Casamance – dem Rebellengebiet. Gleich in Ziguinchor sehen wir auch wenig Vertrauen erweckendes…

Senegal II 0002Senegal II 0095

Auch auf unserem Weg zur Küste und später sogar am Strand wirkt unser Umfeld eher bedrohlich auf uns…

Senegal II 0005Senegal II 0111Senegal II 0083Senegal II 0075Senegal II 0077Senegal II 0012Senegal II 0018Senegal II 0168Senegal II 0169Senegal II 0170Senegal II 0172Senegal II 0014Senegal II 0015

… nun ja – eigentlich nicht wirklich. Zwinkerndes Smiley Man sollte sich auf Reisen nicht auf das Wiedergegebene der Mitmenschen verlassen, sondern sich selbst ein Bild machen und offen sein für die schönen Momente. Auch der Mann mit der Waffe ist harmlos und ein ganz netter. Damit wir uns nicht erschrecken, gibt er uns, bevor er schießt, immer bescheid.

Senegal II 0017Senegal II 0021

Wir finden ein schattiges Plätzchen am Maya Beach unweit von Cap Skirring. Die Einheimischen, die am Strand auf ihrem Weg von oder zur Arbeit sind, grüßen uns freundlich. Manch einer unterbricht seinen Weg für einen kleinen Plausch. Die Menschen hier sind anders als ihre Landsmänner im Norden Senegals. Sie ähneln in ihrer Freundlichkeit und Zurückhaltung eher den Menschen in Guinea Bissau. Lustig ist, dass nach dem üblichen “Wie gehts?” von vielen auch –ungefragt- die Aussage kommt: “Es ist hier angenehm und ruhig in der Casamance und sicher” oder auch: “Es gibt hier keine Rebellen, hier ist es viel sicherer als z.B. in Dakar”.

Senegal II 0024Senegal II 0158Senegal II 0016Senegal II 0049Senegal II 0050Senegal II 0051Senegal II 0058Senegal II 0061

Am nächsten Morgen bekommen wir Besuch. Wir freunden uns mit dem Kleinen an, der verspielt aber doch nicht zu frech bei uns einige Stunden verbringt. Mittags hören wir ein Jaulen und Quietschen, das vom Nachbargrundstück kommt. Kurz darauf sehen wir den Watchman mit seinem Hund zum Strand ins Wasser laufen. Wir denken, dass er seinen Hund baden möchte… hm irgendwie schon. Aber der Grund sind die frisch kupierten Ohren, die Herrchen wohl mit der Machete abgehackt hat. Ziemlich bedröppelt und verstört kommt er mit seinen abgeschnittenen Ohren, blutverschmiert zu uns gelaufen.

Senegal II 0034Senegal II 0036Senegal II 0038Senegal II 0055Senegal II 0056

In solchen Situationen möchte man natürlich sofort aufbrausen und den in unseren Augen “Schuldigen” zur Rede stellen. Aber können wir das? Sollten wir das? Wer sagt, dass unsere Art mit Tieren umzugehen richtig ist? Wäre es vielleicht genauso Quälerei mit dem Hund monatelang durch Afrika zu fahren? Wäre es besser einen Hund an der Leine durch die Stadt zu führen, statt ihn wie es ihm beliebt am Strand herumtollen zu lassen? Es gibt so viele Für und Wider.

Wir erfahren später, dass man dieses hier übliche Prozedere macht, um den Hund vor Ungeziefer zu schützen, die die Ohren angreifen und das dünne Fleisch an den Ohrenkanten abnagen, welches sich dann entzündet und schmerzt. Es hat also medizinische Gründe, was uns wieder etwas beruhigt. Denn tatsächlich war das eine Ohr des noch sehr jungen Hundes schon angenagt gewesen.

Ihm hier, schmeckt der kleine Rochen wohl sehr gut… Schweinsohr auf afrikanisch Zwinkerndes Smiley

Senegal II 0210Senegal II 0211Senegal II 0215

Um uns herum lauter Palmen… Palmen mit lecker Kokosnüssen dran… unerreichbaren Kokosnüssen…. doch Didi lässt sich etwas einfallen. Mit dem Abschleppseil, das geschickt um die Nüsse geschwungen wird, holt er 3 Nüsse von der Palme. Jetzt noch, ohne sich die Finger abzuschlagen, die Kokosnuss mit der Machete öffnen. Einschenken. Fertig ist das Fruchtgetränk. Smiley

 

 

Senegal II 0065Senegal II 0066Senegal II 0067Senegal II 0068Senegal II 0069Senegal II 0070Senegal II 0072Senegal II 0073

Und so sieht es aus, wenn ich arbeite. Bei den Hunden hat sich schon herum gesprochen, dass ab und an mal was runterfällt.

Senegal II 0089Senegal II 0092

Und die Suche nach einer Telefon/Internetverbindung sieht dann so aus:

Senegal II 0048

Zunächst von Didi belächelt, muss er dann doch zugeben, dass meine Methode funktioniert. Vor Lachen auf dem Boden wälzen

Nach einer knappen Woche gehen uns Wasser und Lebensmittel aus. Wir beschließen in Cap Skiring in der Auberge de la Paix bei Kesskess (der von seinen Freunden nach dem gleichnamigen Instrument so genannt wird, weil er es in faszinierender Weise beherrscht), einem Senegalesen mit österreichischem Pass, der perfekt deutsch spricht, zu campieren. Endlich wieder duschen und Wasser auffüllen. UND… es ist kaum zu glauben: Kesskess ist gelernter Koch. Da war ja wohl klar, dass ich nicht koche. Zwinkerndes Smiley Mit einem 3 Gänge Menü werden wir verwöhnt. Zum Frühstück gibt es heimischen Kinkeliba Tee.

Senegal II 0096Senegal II 0097Senegal II 0098Senegal II 0103Senegal II 0104Senegal II 0105Senegal II 0241Senegal II 0242Senegal II 0243Senegal II 0255Senegal II 0256Senegal II 0258Senegal II 0262Senegal II 0263Senegal II 0288Senegal II 0289Senegal II 0291Senegal II 0294Senegal II 0305Senegal II 0307

Kesskess trommelt, lernt gerade auf dem Ballafon zu spielen und beherrscht die zwei mit einem Seil verbundenen Kesskess-Kugeln mit traumhafter Perfektion.

Seine Mitarbeiter feuert er gerne mit “Gehma, gehma. Arbeit, Arbeit” an. Das scheint er als Küchengehilfe während seiner Ausbildung in Österreich wohl öfter gehört zu haben. Zwinkerndes Smiley

 

Strandspaziergang:

Senegal II 0107Senegal II 0112Senegal II 0113Senegal II 0114Senegal II 0115Senegal II 0116Senegal II 0117Senegal II 0118Senegal II 0119Senegal II 0120Senegal II 0121Senegal II 0122Senegal II 0125Senegal II 0126Senegal II 0128Senegal II 0129Senegal II 0132

 

Senegal II 0133Senegal II 0134Senegal II 0142Senegal II 0145Senegal II 0147Senegal II 0149Senegal II 0150

Die Webervögel faszinieren mich. Geschickt schneiden sie mit ihrem Schnabel Palmblätter in der richtigen Stärke mit ihrem Schnabel ab und weben, eben auch nur mit ihrem Schnabel, das Nest.

Senegal II 0249Senegal II 0252Senegal II 0265Senegal II 0273Senegal II 0274Senegal II 0275Senegal II 0276Senegal II 0283Senegal II 0313

Sundowner am Maya Plage:

Senegal II 0155Senegal II 0225Senegal II 0023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.