Lubango, Tunda Vala und die Christusstatue

25.05.2017

Angola1547

Lubango präsentiert sich als moderne Stadt mit neuem Einkaufszentrum. Doch auch hier sind die Nebenstraßen immer noch nicht geteert und manchmal ohne Allrad nicht befahrbar. Wir genießen die Sonnenseite der Stadt, sprich die Einkaufszentren. Durch den guten Wechselkurs auf dem Schwarzmarkt haben wir Kwanza übrig, die wir in Lebensmittel und neue T-Shirts für Didi investieren.

Angola1471Angola1552

Auch hier haben wir immer noch das Dieselproblem. Ob hier jemand aus Verzweiflung das Wort Diesel auf die Straße geschrieben hat?

Angola1556

Wir klappern jede Tankstelle ab und nach zwei Tagen können wir bei dieser netten Dame endlich wieder voll tanken. Gut so, sonst hätten wir die nächsten Sehenswürdigkeiten nicht mehr ansehen und auch nicht mehr aus Angola herausfahren können.

Angola1498Angola1500

Tunda Vala liegt oberhalb Lubangos. Von der ca. 1000 m tiefen Schlucht hat man einen wunderschönen Blick über das Tal.

Angola1495Angola1554Angola1558Angola1559

Der nette Bursche hier gibt uns den Tipp doch auch mal nach alto Bimbe zu gehen. Dort wäre es viel schöner, wie er meint…..machen wir doch glatt. Vielen Dank Smiley Bericht folgt.

Angola1562

Doch zunächst genießen wir Tunda Vala

Angola1476Angola1478Angola1479Angola1482Angola1566Angola1570Angola1571Angola1572

Eine Architektin –ja, eine Frau- war Planerin und Bauleiterin dieses Passes, der sich über 1000 Höhenmeter erstreckt.

Angola1502Angola1511Angola1514Angola1515Angola1516Angola1517

Am Fuß des Passes gibt es, leider zähes, Hühnchen.

Angola1520Angola1523Angola1524

Wir kehren zurück nach Lubango und besichtigen die Christusstatue, die noch Wunden des Krieges trägt.

Angola1540Angola1544Angola1545

An touristischen Orten wie diesem halten sich gerne Himbas auf, die sich gegen Geld fotografieren lassen. Wir finden dies nicht so toll und wollen nicht unterstützen, dass die Kinder jeden Tag mit dem Pickup in die Stadt gebracht werden und am Abend das Geld abliefern müssen.

Angola1543

Wir übernachten unweit von Tunda Vala. Didi macht einen Ölwechsel und Dan und ich bewundern diese farbenfrohe Heuschrecke.

Angola1574Angola1595Angola1611Angola1620Angola1630Angola1634Angola1635

Kommentar Didi : “Und wenn ich sie nicht gefangen hätte würden die zwei heute noch schreckhaft hinter ihr herlaufen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.