Palast von Abomey

Abomey war die Hauptstadt des Königsreichs der Dahomey und gleichzeitig die Hochburg des Voodoo. Wir fahren mit dem Motorradtaxi zu zwei Palästen, die nebeneinander liegen. Ein Palast wurde von König Ghezo, der andere wurde von seinem Sohn, dem Thronnachfolger Glele, bewohnt.

Die Führung findet in französischer Sprache statt, aber glücklicherweise trifft noch eine Belgierin ein, die für uns übersetzt. Trotzdem ist leider nicht viel von dem Übermaß an Information hängen geblieben.

Benin2334Benin2335Benin2336Benin2338

Dieser Königsthron ruht auf vier Schädeln. Es handelt sich um die Schädel getöteter Feinde.

Benin2340Benin2342Benin2347

Dieses Gebäude wurde aus Lehm gebaut. Statt Wasser wurde das Blut der Feinde dem Lehm beigemischt. Somit ist das Gebäude irgendwie heilig und wird deshalb von einem zweiten Gebäude mit Dach geschützt.

Benin2351Benin2353

Abends trifft Dan, der Australier, mit dem wir durch Nigeria fahren möchten ein. Er teilt uns mit, dass wir am nächsten Tag noch einen Backpacker aufsammeln werden. Schön. Wir freuen uns auf Gesellschaft beim Reisen. Wir hatten uns schon in Mali kennengelernt, aber Dan musste wegen familiärer Dinge einige Zeit in seine Heimat zurück. Nun hat er uns aufgeholt Zwinkerndes Smiley

Er ist in den USA ziemlich bekannt und hat schon ein Buch über seine Reise durch Südamerika geschrieben. Selbstverständlich hat auch er einen Blog (www.theroadchoseme.com) und er hat sogar ein Filmchen auf Youtubehttps://www.youtube.com/watch?v=duCcnEMJDAo (sorry, ich sage da “We don t own a house” statt “I don t own a house”)  von uns veröffentlicht.

Nigeria0466

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.