Tumani Tenda-Cashews

Die Milch für die Schokolade kommt von der lila Kuh und Cashews kommen aus der Dose, oder?

Also ich wusste nicht, wie die Nüsse wachsen. Der Kern befindet sich außerhalb der Frucht und ist riesengroß. Er wird dann, wenn die rote (es gibt auch gelbe) Frucht wächst immer kleiner. Die Frucht kann man übrigens auch essen. Sehr süß und sehr lecker. Didi versucht mit einem Messer an den Kern heranzukommen, was ihm aber nicht gelingt. Später erklärt ihm Sanna, dass das auch keine gute Idee war. Der “Saft” der sich in der Schale um den Kern herum befindet ist säurehaltig. Grund dafür, ist die Verteidigungsstrategie der Frucht. Cashew ist die einzige Frucht auf der Welt, deren Kern außen wächst. Darauf sind nicht nur die Menschen, sondern auch viele Tiere scharf. Die ätzende Flüssigkeit Cardol verursacht brennende Blasen auf der Haut. Die Afrikaner benutzen diese Flüssigkeit, um sich Narben zuzufügen.

Gambia0153Gambia0154Gambia0155Gambia0156Gambia0157Gambia0181Gambia0182Gambia0313Gambia0314

Sanna hat eine Zwillingsnuss entdeckt. Die erste seines Lebens und wir haben Glück, dass wir sie sehen.

Gambia0574Gambia0575

Über dem Feuer werden die Nüsse in einer mit Löchern versehenen Schale geröstet. Ab und zu muss gelöscht werden. Dabei verdampft das ätzende Cardol. Sanna sieht aus wie ein Zauberer, der eine geheimnisvolle Mixtur zubereitet. Kohlrabenschwarz muss jetzt nur noch die Schale von der Nuss getrennt werden. Auch hier gibt es eine spezielle Technik, die uns Kadri erklärt. Sooo leckere Cashews habe ich noch nie gegessen. Didi, der alte Genießer hat sie mir dann heimlich aber alle weggessen. Trauriges Smiley

Gambia0576Gambia0579Gambia0580Gambia0581Gambia0582Gambia0584Gambia0585Gambia0586Gambia0587Gambia0588

Aus der Frucht kann man Schnaps machen. Sanna ist sich nur nicht sicher, ob man dann nicht blind davon wird, weil es immer weiter gärt und hier keiner die Promille bestimmt. Zwinkerndes Smiley Bei der Herstellung muss man darauf achten, dass kein einziger Tropfen Wasser in den Saft gerät. Er wird dann sofort schwarz und ist nicht mehr genießbar. Deshalb werden die Hände vor dem Pressen auch nicht mit Wasser, sondern mit dem Fruchtfleisch gewaschen.

Gambia0726Gambia0727Gambia0728Gambia0729Gambia0730Gambia0731Gambia0732Gambia0733

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.