Kgalagadi NP nach/während der Regenzeit

1.3.2019

Die Regenzeit fiel im Kgalagadi diese Saison leider ziemlich flach. Und ich habe mich schon so auf das frische Grün gefreut. Naja, ein bisschen grüner ist es …

Den Tieren ist es aber wohl auch zu heiß. Es gibt kaum Sichtungen. Wir haben Glück als wir diesen Löwen am Straßenrand liegen sehen. Er leckt sich gerade seine Wunden. Man kann die Stacheln des Stachelschweins immer noch in seinem Bart und seiner Brust stecken sehen.

Südafrika15186Südafrika15218Südafrika15219Südafrika15246Südafrika15265Südafrika15271Südafrika15292Südafrika15335Südafrika15339Südafrika15359Südafrika15396Südafrika15418Südafrika15421Südafrika15434Südafrika15475Südafrika15504Südafrika15516Südafrika15518Südafrika15530Südafrika15544Südafrika15553Südafrika15563Südafrika15597Südafrika15609

Im Camp Mata Mata sind die ground squirrels wieder besonders neugierig.

Südafrika15621Südafrika15688Südafrika15693Südafrika15696Südafrika15711

Vom Camp kann man auf das Wasserloch blicken und abends kommen tatsächlich noch Löwen vorbei.

Südafrika15649Südafrika15660Südafrika15669Südafrika15670Südafrika15671Südafrika15674Südafrika15676

Didi hat Rücken. Sad smile Dh. ich darf wieder VAnGO fahren. Winking smile

Wir treffen Lilli Pilli, die Didi von facebook kennt. Sie empfiehlt eine Woche mit angewinkelten Beinen zu liegen. Strickt.

Lilli ist auf dem Weg in den Süden, wir in den Norden. Leider überschneidet sich unsere Route (und Visa Aufenthaltszeiten) nur für diesen einen Tag. Aber der ist sehr schön. Vielleicht treffen wir uns ja doch noch einmal zwischen hier und Tansania? Das wäre doch was. Smile

Südafrika15708Südafrika15710

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.