Auf dem Weg von Rhodes nach Underberg

Wir wählen den Umweg über das Skigebiet und den 30 km 4×4 track. Jou, das dauert länger als geplant. Winking smile 

Südafrika6220Südafrika6226Südafrika6236Südafrika6244

Zum Skigebiet geht es steil, sehr steil bergauf und die Allradstrecke, die entlang der Grenze zu Lesotho verläuft, ist zeitraubend. So schaffen wir es dann auch nicht bis zur nächsten Unterkunft und übernachten auf 2600 m Höhe im Gebirge. Morgens staksen zwei Sekretär Vögel ganz nah an uns vorbei.

Südafrika6252Südafrika6254Südafrika6258Südafrika6259Südafrika6265Südafrika6271Südafrika6278Südafrika6279Südafrika6281Südafrika6288Südafrika6296Südafrika6303

Leider ist es neblig und so sehen wir vom Naudes Nek Pass nichts.

Südafrika6311Südafrika6313Südafrika6319Südafrika6320Südafrika6323

Am Pitseng Pass klart es kurzfristig etwas auf und uns gefällt die Landschaft hier sehr gut.

Südafrika6325Südafrika6328

Auch in Kokstad ist das Wetter nicht besser. Wir beschließen früh “Feierabend” zu machen in der Hoffnung, dass das Wetter am nächsten Tag besser ist. Auf dem Campingplatz treffen wir eine 73 jährige Südafrikanerin, die 20 Jahre in Holland gelebt hat und seit 5 Jahren wieder an der Garden Route lebt. Sie verbringt die Winter in ihrem Haus und die Sommer mit Reisen im eigenen Land. Unterwegs ist sie mit einem Suzuki Jimny, in dem sie auch schläft. Sie hat kurzerhand die Rücksitzbank ausgebaut, legt den Beifahrersitz um und hat somit eine angenehme Liegefläche. Cool.

Südafrika6329

Gerne hätten wir noch mehr Zeit mit ihr verbracht, doch es ist bitterkalt am nächsten Morgen und es regnet. So verabschieden wir uns und werden aber kaum dass wir 50 m gefahren sind von einem stecken gebliebenen Truck ausgebremst.

Südafrika6347

In Underberg und Himeville ist das Wetter immer noch ungemütlich. Viel zu teuer für das was man bekommt, gehen wir –eigentlich auch nur um im Warmen zu sitzen- Essen.

Auch zum Wandern ist es zu ungemütlich und wir beschließen Richtung Howick weiterzufahren. Auf dem sehr netten Campingplatz Boston T Party kehren wir ein. Draußen hat es 7°Celsius.

Südafrika6337

Rhodes

Der Reiseführer verspricht “viktorianische Gebäude in einem spektakulären Tal”. Wir erwarten nicht viel, da der Reiseführer schon oft viel versprochen, aber wenig gehalten hat.

Doch von Rhodes sind wir begeistert. Eine Oase der Ruhe und Friedfertigkeit im gebeutelten Südafrika. Die wenigen Häuschen sind sehr hübsch. Sie stehen unter Denkmalschutz und die Eigentümer kümmern sich liebevoll um die Erhaltung. 23 Menschen leben hier. Wir denken, dass es die Jungen aus dieser Idylle, in der es aber keine Arbeit gibt, weg gezogen hat und lediglich die Alteingesessenen hier geblieben sind und das Dorf irgendwann einmal völlig ausstirbt. Weit gefehlt. Die hier Ansässigen haben extrem interessante Lebensgeschichten und alle wohnen hier, weil sie hier wohnen möchten. Die jüngste Bewohnerin, wir schätzen sie Ende 40, lebt die längste Zeit hier. Seit 20 Jahren. Andere 11, 7 und 4 Jahre. Viele sind Künstler (Maler, Töpfer, Schneider). Fast jeder ist weit gereist, hat in der Schweiz, Deutschland, fast ganz Afrika gearbeitet. Einer kam hierher, um seine Doktorarbeit in Philosophie zu schreiben. Ein anderer wollte nur eine Saison im nahen Skigebiet arbeiten und ist hängen geblieben.

Jeden Mittwoch Abend treffen sich die Dorfbewohner im Sommer im Park und im Winter im Restaurant Rubicon zum Stammtisch. Glücklicherweise sind wir an einem Mittwoch hier eingetroffen und können einen wundervollen und überraschender Weise sehr inspirierenden Abend mit den netten Menschen verbringen. Der erste Eindruck hat hier nicht gestimmt.

Der Caravan Park liegt übrigens mitten im Dorf und so können wir endlich auch einmal unser Auto stehen lassen und zu Fuß das Dörfchen erkunden.

Südafrika6145Südafrika6147Südafrika6150Südafrika6151Südafrika6154Südafrika6158Südafrika6159Südafrika6162Südafrika6164Südafrika6165Südafrika6169Südafrika6175Südafrika6182Südafrika6183Südafrika6187Südafrika6190Südafrika6193Südafrika6195Südafrika6197Südafrika6203Südafrika6207Südafrika6208Südafrika6210Südafrika6211Südafrika6213Südafrika6215Südafrika6216Südafrika6217Südafrika6219

Geier

Auf einer Farm soll es ein “Geier-Restaurant” geben. Wir kommen zur richtigen Zeit in der Karnmelkspruit River Farm an, doch leider werden die Geier heute nicht gefüttert. Die Überreste der letzten Mahlzeiten sehen wir noch und erst einmal keine Geier. Doch nach nur kurzer Wartezeit und “wir spielen mal Toter Mann, vielleicht kommen sie dann”, sind sie da. Vielleicht 20 Geier. Ein, zwei checken uns wirklich aus und fliegen tief über uns hinweg.

Südafrika6047Südafrika6048Südafrika6054Südafrika6064Südafrika6065Südafrika6071Südafrika6090Südafrika6091Südafrika6097Südafrika6099Südafrika6112Südafrika6116

Auf der Farm gibt es einen Tunnel, der nie benutzt wurde. Geht man durch den Tunnel hindurch steht man am anderen Ende auf einer Art Balkon mit wundervollem Blick in die Schlucht. Es konnte uns leider niemand den Grund der Fehlplanung erklären…

Südafrika6133Südafrika6134Südafrika6135Südafrika6139Südafrika6141

Zastron

Den Tipp für das beste Steakhouse in ganz Südafrika haben wir von Philipp bekommen. Also nix wie hin. (Schleck)

Pünktlich zum Mittagessen treffen wir an einem Sonntag in Nell s Restaurant ein. Doch wir haben uns zu früh gefreut. Sonntags und auch montags (!!) ist Ruhetag. Oje, nun muss Didi doch erst mal mit meinen Kochkünsten Vorlieb nehmen. Schnell ist ein Plan ausgedacht. An VAnGO gibt es ja immer genug zum Schrauben. Die Lager für die hintere Außenkiste sind schon lange ausgeschlagen. Ein Ölwechsel für die beiden Differenziale steht auch noch aus. Also machen wir es uns auf dem Campingplatz bequem und verbringen den Sonntag Nachmittag und Teile des Montags mit Schrauben und Blog schreiben.

Am Dienstag geht es dann endlich ins Steakhouse. 300 gr Steak mit Pfeffer Cognac Sauce. Extrem lecker. An der Bar steht ein Einheimischer mit einer Pistole… nicht der einzige hier. Cowboy-Country.

Südafrika6025Südafrika6027Südafrika6031Südafrika6035Südafrika6039

Südafrika6038Südafrika6041Südafrika6042Südafrika6045

Lekgalong la Mantsopa

Über Ficksburg, wo es fast alles gibt (von Stoffen bis zu Autozubehör), fahren wir nach Ladybrand.

Südafrika5957Südafrika5983Südafrika5986Südafrika5989Südafrika5990Südafrika5991Südafrika5994

Ca. 10 km nördlich von Ladybrand liegt Mooderpoort. Dort soll es eine Kirche in einer Höhle geben. Wir fahren hin und sind dort nicht die einzigen. Hüpfburg, schon mittags seeehr gut gelaunte Gäste und ein DJ, der mit moderner Musik die Stimmung anheizt. Eine beschauliche Kirche haben wir uns anders vorgestellt. Es ist Samstag und wir sind pünktlich zur Kirchweih eingetroffen. Winking smile 

Viele pilgern zur Cave Church und zünden dort eine Kerze an. Schnuckelig das Kirchlein und eigentlich ein schöner Ort zum Übernachten. Doch wir kennen die afrikanische Art zu Feiern von der Westküste zur Genüge und rechnen nicht damit, dass die Musik vor dem Morgengrauen leiser wird. Winking smile

Südafrika5996Südafrika5998Südafrika6000Südafrika6002Südafrika6004

Wir übernachten in Ladybrand.

Südafrika6014Südafrika6022

Clarens

Schön, wenn man die Menschen schon kennt und mit einer Umarmung begrüßt wird. Wenn es nicht gerade Hochsaison hat und der Platz dicht gedrängt mit Campern zugestellt ist, ist es ein wundervolles Fleckchen Erde, zu dem wir immer wieder gerne zurück kehren.

Südafrika5959Südafrika5961Südafrika5964Südafrika5973Südafrika5977Südafrika5979

Wiedersehen mit Freunden im Italah NP

Arife und Philipp sind mit ihrem Sohnemann gerade in Südafrika im Urlaub und wir freuen uns, dass wir uns im Italah NP sehen können. Wir quasseln bei leckerem, von Arife hervorragend gekochtem, Abendessen bis es dunkel wird. Steak im Topf auf dem Gasherd. Ich staune und bin begeistert. Gerne wären wir ein bisschen länger mit den dreien unterwegs gewesen, doch sie müssen leider heim fliegen.

Südafrika5933Südafrika5944

Die Tiere machen sich bei diesem Besuch rar und so drehen wir gemeinsam nur eine kleine Runde, bevor jeder in seine eigene Richtung weiter fährt. Kommt doch nächstes Jahr einfach wieder. Smile

Südafrika5931Südafrika5947Südafrika5950

Mahamba Schlucht und Grenze Lavumisa

Wir fahren Richtung Süden zur Mahamba Schlucht, kommen dort aber leider recht spät an und es ist bitter kalt. Auch am nächsten Morgen weht ein eiskalter Wind, so dass wir uns nicht länger aufhalten, sondern weiter Richtung Grenze fahren.

Swasiland0488Swasiland0489Swasiland0491Swasiland0515Swasiland0516

Der Grenzübergang verläuft zügig und problemlos. Leider sind die Damen beim Stempeln sehr schnell und “verstempeln” uns eine komplette Seite unserer Pässe. Ärgerlich, wenn man leere Seiten für die ganzseitigen Visa der noch kommenden Länder benötigt…

Mantenga Cultural Village

Didis Fuß lässt noch kein längeres Laufen zu und so übernachten wir erst einmal im Milwane Wildlife Sanctuary. Ich schaue den Mädels beim Hüttenbau zu und Didi legt sein Bein hoch.

Swasiland0337Swasiland0338Swasiland0339

Humpelnder Weise schafft er es am nächsten Tag zur Tanzaufführung in Mantenga. Auch die interssante Dorfführung kann er mitmachen.

Swasiland0360Swasiland0362Swasiland0375Swasiland0378Swasiland0380

Swasiland0395Swasiland0405Swasiland0406Swasiland0408Swasiland0421Swasiland0444Swasiland0445Swasiland0452Swasiland0463

Am Wasserfall machen wir Mittagspause.

Swasiland0479Swasiland0485