COVID 19 (Teil 2)

17.3.2020

Lediglich Supermärkte, Tankstellen und Krankenhäuser sind geöffnet. Alle anderen Geschäfte sind geschlossen.

21.3.2020

Didi wird über facebook vom Direktor des Intercontinental Hotels in Riad angeschrieben. Falls wir Lebensmittel oder eine Unterkunft brauchen, sollen wir uns melden. In solchen Zeiten muss man zusammen halten. Soooo lieb. Vielen lieben Dank Nils. Im Moment sind die Temperaturen in der Wüste jedoch noch sehr angenehm und wir möchten Menschen aus dem Weg gehen. Da ist eine Großstadt wie Riad für uns jetzt erst mal nicht so attraktiv. Wir bleiben mit ihm in Kontakt und er schickt uns updates über Corona Zahlen in Saudi und andere wichtigen Nachrichten. Super, der Mann!

Inlandsflüge sind gestrichen und öffentliche Verkehrsmittel fahren nicht mehr.

23.3.2020

Von Reisenden, die vor Jahren durch Saudi Arabien gefahren sind, haben wir die Kontaktdaten von Wael bekommen, der anscheinend Einfluss hat. Er verweist uns wegen der Aufenthaltsgenehmigung für VAnGO an einen höher gestellten Mitarbeiter des Zolls, der uns am gleichen Tag unserer Nachfrage die mündliche Zusage gibt, dass unser Fahrzeug so lange im Land bleiben könne, wie wir es wünschen. Die einzige Bedingung ist, dass wir vor Ausreise Bescheid geben sollen, über welche Grenze wir ausreisen möchten. Das beruhigt doch schon mal ungemein. Wir bitten um eine schriftliche Bestätigung. Bei Wael dürften wir unser Auto parken. Es passt leicht in seine Garage, sagt er. Winking smile

Die deutsche Botschaft hat es bis heute nicht geschafft, die Zollfrage zu klären.

Es herrscht Ausgangssperre von 19.00 bis 6:00 Uhr für 21 Tage. Das stört uns erst mal nicht weiter, denn nach Einbruch der Dunkelheit ist es draußen sowieso zu frisch und um 6:00 Uhr früh schlafen wir noch. Winking smile

25.3.2020

Der Prinz hat ab morgen 15.00 Uhr ein Reiseverbot für Residents ausgesprochen. Die Provinzgrenzen dürfen nicht mehr verlassen werden. Riad, Mekka und Medina werden komplett abgeriegelt. Keiner darf mehr raus, keiner mehr rein. Hier wird die Ausgangssperre verschärft. Ab 15 Uhr darf in diesen Städten niemand mehr das Haus verlassen. Das erfahren wir heute Nachmittag. Der Prinz ist schnell mit seinen Entscheidungen…

Heute früh bekommen wir eine whatsapp von Oli und Dagmar, die von einem Saudi, den sie in einem Wadi getroffen haben, dessen Sommerresidenz als Unterkunft kostenfrei auf unbestimmte Zeit zur Verfügung gestellt bekommen haben. Wir sind herzlich eingeladen. Juchuhh. Das klingt doch gut. Durch das Reiseverbot werden wir morgen früh beim ersten Sonnenstrahl aufbrechen. Es sind 1300 km bis in die kühlen Berge. Wir vermuten, dass die totale Ausgangssperre nicht mehr lange auf sich warten lässt und sind für die Möglichkeit in vier Wänden unter zu kommen, und das auch noch mit so lieben Menschen, richtig froh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.