Lake Edward und der Queen Elisabeth NP

19.11.2019

Kurz nach dem Äquator Schild, das Monument befindet sich wohl noch im Bau Winking smile, biegen wir einmal links Richtung Lake George und dann noch rechts zum Lake Edward ab.

Uganda796Uganda797

Auf diesen beiden Wegen, darf man kostenfrei durch den Queen Elisabeth NP fahren, da sie die Verbindungsstraßen zu Dörfern sind. Die Landschaft ist wunderschön saftig grün und wir haben Glück, dass wir zum richtigen Zeitpunkt an der Stelle sind, an der die Elefanten immer die Straße überqueren, um zum Lake Edward zum Trinken zu gelangen.

Uganda846Uganda801Uganda803Uganda808Uganda821Uganda830Uganda840Uganda843Uganda851Uganda854Uganda859Uganda868Uganda887Uganda896Uganda897Uganda899Uganda910Uganda920Uganda931

Ein paar Kilometer weiter wird Salz abgebaut. Diesmal so wie wir es kennen, mit angelegten Becken.

Uganda932Uganda933Uganda936Uganda937

In Nord-Süd-Richtung darf der Queen Elisabeth ebenfalls auf der Hauptstraße kostenlos durchfahren werden. Wir hoffen, die für den Bereich Ishasha bekannten baumkletternden Löwen zu sehen. Doch leider flüchten sich bei dem nassen Wetter alle möglichen Tiere auf die Bäume, aber die Löwen sehen wir nicht. Dabei entdecken wir doch sooo viele wunderschöne “Löwenbäume”, aber die Löwen wollen heute nicht klettern … die Landschaft ist wirklich toll. Wir werden von tausenden von Schmetterlingen begleitet.

Uganda962Uganda963Uganda966Uganda974Uganda981Uganda984Uganda991Uganda999Uganda1003Uganda1009Uganda1018Uganda1027Uganda1034Uganda1040Uganda1047Uganda1049

Immer wieder entdecken wir Neues. Solche Roller haben wir noch nirgendwo in Afrika gesehen.

Uganda1055Uganda1057Uganda1059Uganda1061Uganda1062

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.