Mtarazi Falls und Pungwe View

22.09.2017

Über die Höhe Mtarazi Falls gibt es keine einheitliche Meinung. Die einen sagen, sie sind 700 m hoch. Andere meinen, dass der freie Fall des Wassers lediglich 300 m beträgt. Wie auch immer, sie sind imposant.

Simbabwe1937Simbabwe1941Simbabwe1943Simbabwe1944Simbabwe1947Simbabwe1952Simbabwe1956Simbabwe1959

Zur Zeit werden zwei Brücken über die Fälle gebaut und eine Zip line…..

 

Auf dem Weg zum Aussichtsplatz findet Didi einen Reifen am Wegesrand. Und da er bekennender Sammler ist, der immer und alles gebrauchen kann, schneidet er sich ein großes Stück Gummi heraus.

Simbabwe1890

 

Zwei Nächte übernachten wir an dem kaum besuchten Pungwe View Aussichtsplatz. Total schön.

Simbabwe1895Simbabwe1899Simbabwe1900Simbabwe1903Simbabwe1905Simbabwe1911Simbabwe1921Simbabwe1924Simbabwe1925Simbabwe1930

Am zweiten Morgen ist Nebel aufgezogen. Das ist für uns ganz ungewohnt, hat aber durchaus was. Erinnert so an zuhause. Zwinkerndes Smiley

Simbabwe1965Simbabwe1966Simbabwe1969

Ziwa Ruins

21.09.2017

Über Nyanga machen wir uns auf engen schlechten Pisten auf den Weg zu den Ziwa Ruins.

Simbabwe1850

Wahrscheinlich wurde in diesem Gebiet Ackerbau betrieben. Die Felder waren terrassenförmig angelegt. Als der Boden ausgelaugt war zog man weiter und wartete bis er sich wieder erholt hatte. Dann kam man zurück, legte weitere Felder an usw. So wuchs die gesamte Anlage, bis man sie endgültig aufgab. Wie die steinumfriedeten Rondavelle genutzt wurden, ist nicht klar.

Simbabwe1853Simbabwe1858Simbabwe1859Simbabwe1863Simbabwe1864Simbabwe1865Simbabwe1867Simbabwe1870Simbabwe1873Simbabwe1877Simbabwe1880Simbabwe1881

Eastern Highlands-Aberfoyle Lodge und Scenic Road nach Troutbeck

17.09.2017

Wir machen einen kurzen Abstecher durch die Teeplantage und besuchen die Aberfoyle Lodge. Nach dem obligatorischen Tee gehen wir noch etwas spazieren und genießen die herrliche Natur hier.

Simbabwe1761Simbabwe1765Simbabwe1768Simbabwe1780Simbabwe1785Simbabwe1786Simbabwe1784Simbabwe1788Simbabwe1789

Von der Aberfoyle Schule führt eine wirklich herrliche Strecke über Sagambe nach Norden und endet ca. 20 km nördlich von Troutbeck auf der geteerten Hauptstraße.

Wir fahren über größtenteils eher sehr schlechte Piste durch Eukalyptuswälder, Teeplantagen, Graslandschaften. Wir sind umringt von hügeliger Landschaft und hohen Bergen, die die Grenze zu Mosambik bilden. Sehr steil und kurvig geht es ca. 70 km bergauf und bergab.

Simbabwe1793Simbabwe1800Simbabwe1802Simbabwe1803Simbabwe1807Simbabwe1808Simbabwe1812Simbabwe1813Simbabwe1828Simbabwe1829Simbabwe1830

Nach einer ruhigen Nacht am Fluss, fahren wir zu Debbie. Leider ist sie nicht da. Dennoch verbringen wir hier wieder zwei schöne Tage.

Eastern Highlands-über Penhalonga zum Honde Valley

16.09.2017

Wir fahren zunächst auf guter Straße über Penhalonga Richtung Honde Valley. Nach Penhalonga wird die Straße schlechter, aber die Landschaft schön.

Simbabwe1707Simbabwe1710Simbabwe1713

Bei Haune entdecken wir diese Brücke. So ganz trauen wir uns nicht darüber zu gehen, denn irgendwann fehlen mir doch zu viele Bretter….auch von den wichtigen, tragenden. Patcience hat da keine Hemmung und kommt uns laut rufend entgegen. Sie möchte fotografiert werden und wie immer posen die Afrikanerinnen gleich. Zwinkerndes Smiley Sie freut sich so sehr, dass sie uns zum Abschied Bananen schenkt.

Simbabwe1718.5Simbabwe1722Simbabwe1724Simbabwe1729Simbabwe1731

Wir möchten eigentlich gerne an diesem Fluss übernachten, werden aber von einem Pärchen, dass gerade sein Auto dort wäscht aufgegabelt. Mit zu ihnen nach Hause sollen wir kommen, da sei es sicherer zum Schlafen. “Na gut”, denken wir, “warum nicht. Kann ja interessant werden.” Wird es dann auch, weil Martha und Joseph uns im Dorf herum führen, uns die Maismühle zeigen und die herrliche Aussicht auf dem Pungwe River. Ich biete an, Abendessen für alle zu kochen, obwohl ich nicht mehr viele Lebensmittel habe. Für Nudeln mit Tomatensoße reicht es noch. Ob es geschmeckt hat? Joseph meint: “It s o.k. I like the amount of salt you put in.” Party-Smiley Das hat er aber sehr höflich ausgedrückt, dass es ihm wohl nicht so gut geschmeckt hat. Da hat wohl ein bisschen Truthahn im Mahl gefehlt. Zwinkerndes Smiley

Simbabwe1733Simbabwe1736Simbabwe1743Simbabwe1747Simbabwe1748Simbabwe1770Simbabwe1773

Eastern Highlands-La Rochelle

15.09.2017

Im Botanischen Garten, der von Privatleuten errichtet wurde, lässt man uns für kleines Geld campen. Da am nächsten Tag aber eine Hochzeit ist, dürfen wir leider nur einen Tag bleiben. Der Garten ist riesengroß und wunderschön. Die Blumen durften herrlich.

Simbabwe1642Simbabwe1618Simbabwe1629Simbabwe1632Simbabwe1634Simbabwe1636Simbabwe1637Simbabwe1650Simbabwe1658Simbabwe1686Simbabwe1687Simbabwe1692Simbabwe1696Simbabwe1640Simbabwe1698

Vorbereitungen für die Hochzeit. Es gibt sicherlich schlechtere Plätze für diesen Tag.

Simbabwe1680Simbabwe1681Simbabwe1682Simbabwe1700Simbabwe1703Simbabwe1704Simbabwe1705Simbabwe1706

 

Wir kommen einige Tage später noch einmal hierher, um in Ruhe eine Schraube auszutauschen.

Das ist das Problem.

Simbabwe1974

In Mutare haben diese Angestellten von KPG Enterprises, die Lösung.

Simbabwe1976Simbabwe1979

Schraube raus (ging schwer), neue rein (ging noch schwerer). Aber wir haben es geschafft.

Simbabwe1982Simbabwe1984

Und er hier ist besonders an dem interessiert, was so unter dem Auto passiert.

Simbabwe1986Simbabwe1989Simbabwe1993Simbabwe1994

Didi spart jetzt Gewicht und verschenkt nicht mehr benötigte Teile.

Simbabwe1995

Staubig geht es weiter.

Simbabwe1964

Mutare – Verlängerung des Visa und Zimra (Versicherung und Steuer für Kfz.)

14.09.2017

Hier mal wieder etwas für Overlander.

 

Visum Verlängerung: Immigration Office: (-18.97378, 32.67089)

Simbabwe1970

Das Visum für Simbabwe kann man in jeder größeren Ortschaft beim Immigration Office kostenlos verlängern. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um das single entry Visum für 30 US $ oder das Kaza Visum für 50 US $ (dieses Visum ist für Sambia und Simbabwe für einen Monat gültig) handelt.

Die Verlängerung um 30 Tage ist kostenlos und die Frist beginnt ab dem Tag der Verlängerung zu laufen.

Man füllt ein Formular aus, muss den Quittungsbeleg für das erste Visum vorzeigen und erhält innerhalb weniger Minuten ganz unkompliziert den Stempel im Pass.

Wir verlängern unser Kaza Visum in Mutare.

Das Immigration Office findet man in einem hässlichen Gebäude, das an mehrstöckige Flachbauten in Deutschland erinnert im 2. Stock, Ecke Herbert Chitepo und Second Ave. Ein umzäunter, bewachter Parkplatz befindet sich direkt davor (1 Dollar Parkgebühr).

 

 

ZIMRA (Zimbabwe Road Association): (-18.97280, 32.67090)

Leider muss man auch die Carbon Tax und die Versicherung verlängern. Dies kostet 10 US plus 30 US. Diese Prozedur hat unter anderem auch deshalb 2 Stunden gedauert, weil wir den Beamten davon überzeugen wollten, dass unsere internationale Versicherung auch in Simbabwe gilt (was stimmt) und wir deshalb keine weitere bräuchten, was er verneinte und dann trotzdem ewig herum telefonierte. Auf seinem Tisch liegt ein ca. 15 cm dickes Handbuch zur Erläuterung von Gesetzestexten. So etwas habe ich bisher nur in Deutschland gesehen. Bürokratie wird hier ganz groß geschrieben. Und so kommt es wie es kommen muss: Die Vorgesetzen wälzten Gesetzestextes und bestanden auf das Abschließen einer nationalen Versicherung.

Im 5. Stock wird es also langwierig. Falls der Computer funktioniert, wird ein Papier ausgedruckt und ein Stempel drauf gedrückt. Bezahlen muss man im Erdgeschoss mit Kreditkarte (bar geht nicht!). Das dauert auch. Mit der Quittung dackelt man wieder in den 5. Stock, wo das gleiche Papier, diesmal aber mit einem integrierten Quittungsbeleg, noch einmal ausgedruckt wird.

Pass mit der Visumverlängerung und Carnet oder TIP mitnehmen. Den an der Grenze ausgestellten Beleg für das Auto (weißes DIN A 4 Blatt mit carbon tax, Versicherung, etc.) muss man vorzeigen.

Das Büro befindet sich in der Herbert Chitepo Road Ecke Forth Ave. im 5. Stock.

 

Tourist Information: (-18.97622, 32.66964)

In Mutare befindet sich das sehr hilfsbereite Personal der Tourist Information in der Herbert Chitepo Street Ecke Robert Mugabe Ave.

Eastern Highlands-Nyamoro Dairy Farm

11.09.2017

Zunächst fahren wir an der Farm vorbei, da an der Hauptstraße nichts ausgeschildert ist. Wer hierher möchte, fährt ca. 10-12km nördlich von Troutbeck nach links. Lediglich eine Schule (Matema Pry School) ist ausgeschildert, aber die Anwohner hier kennen die Farm und weisen einem die Richtung.

Freundlich werden wir von Debbie, der Hofbesitzerin begrüßt. Sie ist mit ihrem Quad gerade eilig auf dem Weg, um ein Buschfeuer zu bekämpfen. Wir sollen es uns im Tea Room gemütlich machen und wir sind herzlich eingeladen über Nacht zu bleiben. Weg ist sie, bevor wir fragen können, ob sie Hilfe benötigt. Im Coffee Shop/Tea room lassen wir es uns bei selbstgemachtem Käsekuchen so richtig gut gehen. Wow, ist der lecker.

Simbabwe1534Simbabwe1535

Debbies Tochter Coral begrüßt uns und lädt uns ein, direkt im Garten vor dem Haus zu parken, falls uns das nicht zu persönlich und zu nahe ist. Ich habe ein gutes Gefühl und wir parken VAnGO im Paradies ein.

Simbabwe1536Simbabwe1551Simbabwe1577Simbabwe1587Simbabwe1591Simbabwe1593Simbabwe1599Simbabwe1560Simbabwe1562

Coral kommt gerade von einer mehrjährigen Reise um die Welt mit vielen Eindrücken zurück. Um Geld für die Reisen zu verdienen, arbeitete sie als Putzfrau auf Yachten. Kein wirklich einfacher Job. Der Grund in die weite Welt zu gehen, war ihre Neugierde und die schlechte Wirtschaftslage in Simbabwe. Einen Job hier zu finden ist fast unmöglich. Doch sie fand keinen geeigneten Platz, um sich niederzulassen, war enttäuscht von der sog. 1. Welt und deren System, in dem sie sich gefangen fühlte. So entschied sie sich gegen alle Vernunft, nach Simbabwe zurückzukehren und hier beruflich etwas auf die Füße zu stellen. Hier fühlt sie sich wohl. Das können wir durchaus nachvollziehen. Sie ist eine äußerst interessante Gesprächspartnerin und später offenbart sich, dass sie gerne malt und fotografiert. Uns gefallen ihre Bilder.

Coral verschickt ihre Bilder überall hin in die Welt. Wer also eine begabte junge Dame, die den Mut hat sich in Simbabwe eine Existenz aufbauen zu wollen, unterstützen möchte, der findet sie auf Facebook unter Coral Nethersole oder schickt eine Email an coralneth@gmail.com

Simbabwe1837Simbabwe1838Simbabwe1840Simbabwe1841Simbabwe1842

Simbabwe1843

Am späten Nachmittag machen wir gemeinsam einen Spaziergang rund um die Farm. Es ist wunderschön hier und obwohl dies hier ein kleines Farmanwesen ist für afrikanische Verhältnisse sind wir beeindruckt wie viel Landbesitz dazu gehört.

Simbabwe1553Simbabwe1555Simbabwe1556Simbabwe1558

Angie und Togo kümmern sich um das Haus und den Tea Room.

Meist ist nur eine der beiden anwesend. Der Tag beginnt für sie mit dem Waschen der mitgebrachten eigenen Wäsche. Handtaschen aus Kunstleder und Schuhe werden ebenfalls mitgewaschen. Wir staunen, aber das scheint hier ganz normal und ok zu sein. Fleißig sind sie schon. Sie halten das Haus sauber, backen Kuchen und kümmern sich um die Gäste im Shop.

Simbabwe1847

Und schauen beim Melken zu.

Simbabwe1539Simbabwe1540Simbabwe1541Simbabwe1542Simbabwe1543Simbabwe1544Simbabwe1548Simbabwe1549

Debbie kehrt vom Feuerlöschen zurück und kümmert sich liebevoll um uns. Sie zeigt uns, wie die Kühe gemolken werden und lädt uns zum Abendessen ein. Ich darf nichts von meinen Lebensmitteln beisteuern. Sie hat genug und außerdem fahren beide morgen nach Harare, wo Coral ihr berufliches Glück versucht. Die Lasagne ist super lecker, wir dürfen ein Bad nehmen und auch unsere Wäsche waschen. Die beiden sind sooo liebe und tolle Menschen. Die “Sims”, wie sich die Simbabwer selbst nennen sind außergewöhnliche Menschen. Egal ob schwarz oder weiß. Aber die zwei hier schießen den Vogel ab.

Die Haustür steht für uns weit offen, auch als die beiden am nächsten Morgen früh losfahren. “Make yourself at home”. sagt man uns zum Abschied. Smiley mit geöffnetem MundHerz

Simbabwe1572Simbabwe1573 (2)

Wir bleiben noch und werden von Perry und Ellen überrascht, die unserer whatsapp Nachricht mit dem leckeren Kuchen nicht widerstehen können. Didi hat Glück, denn somit ist für sein Geburtstagsabendessen gesorgt. Ellen zaubert ein köstliches Gulasch. Perry bereitet Speck mit Eier zum Frühstück. Von mir bekommt er einen ganzen Käsekuchen (nicht selbstgemacht Zwinkerndes Smiley) geschenkt.

Simbabwe1614Simbabwe1586Simbabwe1601.2Simbabwe1601Simbabwe1602Simbabwe1604

Wir bleiben noch eine ganze Weile hier. Es ist einfach zu schön! Cooles Smiley

Eastern Highlands-Panoramastraße und Worlds View

10.09.2017

Wir treffen Ellen und Perry wieder und übernachten gemeinsam an der Kirche in Juliasdale. Es ist Samstag und so kommt es wie es kommen muss. Wir werden zum Sonntagsgottesdienst eingeladen. Es geht sehr familiär zu die wenigen Besucher der Kirche kennen sich alle sehr gut persönlich. Nach der Kirche sitzt man noch bei gemeinsamen Kaffee und Keksen Smiley

Simbabwe1394Simbabwe1414Simbabwe1423Simbabwe1408

Na der Fahrer hier braucht wohl auch einen sonntäglichen Gottesdienst um immer sicher anzukommen

Simbabwe1393

Simbabwe1383Simbabwe1384Simbabwe1387

Da Ellen und Perry die Panoramastraße bereits gefahren sind, trennen wir uns wieder. Didi und ich fahren auf guter Teerstraße Richtung Norden. Leider ist es diesig. Bei klarem Wetter ist die Aussicht sicherlich noch herrlicher.

Simbabwe1427Simbabwe1429

Ein Leberwurstbaum. Nein die Früchte schmeckt nicht so und wird auch nicht gegessen

Simbabwe1431Simbabwe1434

Immer wieder durchfahren wir liebliche Dörfer die in atemberaubender Umgebung angeordnet sind. Sicherlich haben viele der Bewohner gar keine Zeit sich um die Aussicht zu kümmern. Doch gut ausgewählt hat man den Ort der Häuser doch. Urlaubskulisse pur finden wir.

Simbabwe1438Simbabwe1444Simbabwe1447Simbabwe1454Simbabwe1456Simbabwe1458Simbabwe1459

Wir kehren am Ende der Teerstraße wieder um und übernachten am “Worlds View”, wo wir am nächsten Morgen den Gipfel erklimmen werden. Der Caretaker meint, dass es ein 10 min. Fußweg ist, wenn man langsam läuft braucht man 20 min. Da wir uns auf knapp 2300m Höhe befinden sind wir nach einigen Metern bergauf so außer Puste, dass wir eine Pause einlegen müssen. Unfit vom vielen Autofahren brauchen wir 40 min. one way. Zwinkerndes Smiley  Belohnt werden wir mit einer grandiosen Aussicht.

Simbabwe1466Simbabwe1470Simbabwe1473Simbabwe1479

Eis auf der Holzbrücke! Ja es ist erschreckend kalt hier oben in der Nacht. Sobald die ersten Sonnenstrahlen herauskommen erwärmen diese uns aber sehr schnell. Und die Kletterei tut ein übriges dazu das uns nicht kalt wird.

Simbabwe1482Simbabwe1483Simbabwe1488Simbabwe1489Simbabwe1491Simbabwe1494Simbabwe1496Simbabwe1498Simbabwe1508Simbabwe1510Simbabwe1501

Der Platz am View Point ist wunderschön angelegt und wird liebevoll gepflegt. Wie wir von anderen Besuchern erfahren bekommt der Caretaker aber keine feste monatliche Entlohnung hierfür. Er muss mit Trinkgeldern und einer geringen Provision für den Eintritt auskommen.Ahnungsloses Smiley

Simbabwe1521Simbabwe1522Simbabwe1526Simbabwe1527

Dianas Vow

08.09.2017

Vom Ende der Panoramastrecke bei Shamva fahren wir nach Murewa durch herrliche Landschaften. Auch die weitere Strecke bis Diana s Vow ist durch mächtige aufeinandergestapelte Felsen geprägt.

Simbabwe1266Simbabwe1263

Diana s Vow (Diana s Gelübde) gilt als die bedeutendste Felszeichnung Simbabwes. Wie immer gibt es verschiedene Theorien. Die Wahrscheinlichste ist, dass die liegende Gestalt ein Regenzauberer ist, der von Menschen und Tieren im Trancezustand umringt ist. Für uns sieht der Zauberer eher ägyptisch aus. Die Zeichnungen liegen relativ ungeschützt auf der Unterseite des Felsens. Herablaufendes Wasser zerstört immer mehr davon. Schade!

Simbabwe1293Simbabwe1295Simbabwe1297Simbabwe1300Simbabwe1303Simbabwe1305

Für uns ist es ein zauberhafter Ort. Komisch, aber wir beide fühlen uns sofort wohl hier und die grummelige Stimmung, mit der ich heute morgen aufgewacht bin ist wie weg geblasen. Mein Tipp: Wer schlechte Laune hat, aus welchem Grund auch immer, sollte hier her kommen. Zwinkerndes Smiley

Es muss etwas in der Luft liegen hier. Es fällt schwer zu gehen und obwohl wir noch Vormittag haben denken wir darüber nach hier zu übernachten. Wir bleiben fast 2 Stunden, dann fahren wir doch los.

Simbabwe1314Simbabwe1317Simbabwe1321Simbabwe1322Simbabwe1325Simbabwe1326Simbabwe1328Simbabwe1331Simbabwe1336Simbabwe1342Simbabwe1345Simbabwe1348Simbabwe1349Simbabwe1354Simbabwe1359Simbabwe1360Simbabwe1363Simbabwe1364Simbabwe1366Simbabwe1374Simbabwe1379

Panoramastrecke bei Shamva

07.09.2017

Im Reiseführer ist die Strecke zwischen Shamva und Mutawatawa als Panoramastrecke beschrieben. Also nix wie hin, denken wir.

Wir finden die Landschaft nicht wirklich spektakulär, aber ganz nett. Schön anzuschauen sind die Hütten, die in die rötlichen Hänge gebaut sind.

Simbabwe1130Simbabwe1133Simbabwe1152Simbabwe1155Simbabwe1156Simbabwe1160Simbabwe1161Simbabwe1165Simbabwe1169Simbabwe1175Simbabwe1181Simbabwe1188Simbabwe1190Simbabwe1192Simbabwe1199Simbabwe1205Simbabwe1215Simbabwe1223Simbabwe1234Simbabwe1237Simbabwe1240

Immer wieder, besonders freitags sehen wir überwiegend Frauen, die in weiß gekleidet unter einem Baum sitzen und offensichtlich beten. Ein Prediger ist auch dabei. Sie nennen sich Vapostori, sagt man uns. Abgeleitet sei das Wort von Apostel. Da es in der Shona Sprache aber den Laut “L” nicht gibt, ersetzt man ihn durch ein “R”. Grundlage ist der christliche Glaube mit Fokus auf das alte Testament. Der Prediger behauptet von sich ein Prophet zu sein und nimmt von seinen Anhängern Geld. Geld und auch der uneingeschränkte “Zugang” zu allen Frauen seien die Motive. …

Simbabwe1245Simbabwe1252

Die Menschen in Simbabwe winken uns immer offen und herzlich zu. An diesem Markt, direkt an der Straße umringen mich die Frauen und halten mir ihre Ware vor s Gesicht. Jede möchte Geschäft machen. Ich kaufe viel zu viel, doch die Qualität und der Preis sind zu verlockend. In den Supermärkten hat das Gemüse schon die beste Zeit gesehen und die Preise sind enorm. Für 3 kleine Frühlingszwiebeln 1 US Dollar. Hier gibt es für diesen Preis acht … und zwar dicke. Zwinkerndes Smiley

Simbabwe1254Simbabwe1257Simbabwe1258Simbabwe1259

Ach ja, und wenn wir schon beim Thema Preise sind: Simbabwe ist nicht billig.

Knapp 10 US Dollar für Sprühsahne…

Simbabwe1292

…und die Zahnpasta ist im Verhältnis auch nicht billiger.

Simbabwe1291

Wir wissen nicht, wie sich die Menschen hier das leisten können.