House Sitting im Stadtteil Table View

16.12.2018

Wir sind zur Hauptsaison, zur teuren Zeit in Südafrika. Statt 12 Euro pro Campingplatz zahlt man jetzt das zwei- bis dreifache. So entstand die Idee, während dieser Zeit ein Haus zu hüten. Evelyn (vielen Dank nochmal an dieser Stelle) vermittelt uns ein Haus im 20 km nördlich von Kapstadt liegenden Table View Stadtteil.

Didi freut sich sehr auf das Hundehüten und Vikky, eine Husky Hündin ist auch wirklich ganz lieb.

Kurz werden wir von Femke und Hubert beim Braai in unsere Pflichten eingewiesen und am nächsten Morgen starten sie mit ihren beiden Kindern in ihren Urlaub. Wir breiten uns aus, organisieren wieder einmal das Auto neu und ich kann meine Landkarten ausbreiten und die weitere Reise, ohne immer wieder alles zusammen packen zu müssen, planen.

Südafrika10699Südafrika10706Südafrika10709

Die Duschsituation ist “speziell”. Seit Jahren ist in Kapstadt Wassersparen angesagt. Die Dämme sind zwar dieses Jahr wieder auf 65 % angestiegen, dennoch möchte man nicht unnötig Wasser verschwenden. Dh. dass die schöne Badewanne gar nicht benutzt wird und das Wasser beim Duschen aufgefangen und zum Toilette spülen recycelt wird. Die Campingplatz- und Hotelgäste betrifft das nicht. Aber wir wollen ja nicht meckern. Wir wohnen hier umsonst für s Haus hüten und Hunde versorgen. Smile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.